BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Erweitertes Führungszeugnis

Das Schulministerium NRW hat die Einstellungsbehörden angewiesen, von Bewebern für den Schuldienst ein erweitertes Führungszeugnis zu fordern. Diese neue Vorschrift soll auch für Beschäftigte in der Jugendhilfe, bei Ganztagsangeboten und anderen Veranstaltungen an Schulen gelten.

Ein erweitertes Führungszeugnis kann auf Antrag erteilt werden,

  1. wenn die Erteilung in gesetzlichen Bestimmungen unter Bezugnahme auf diese Vorschrift vorgesehen ist oder
  2. wenn dieses Führungszeugnis benötigt wird für
    a) die Prüfung der persönlichen Eignung nach § 72 a des Achten Buches Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe
    b) eine sonstige berufliche oder ehrenamtliche Beaufsichtigung, Betreuung, Erziehung oder Ausbildung Minderjähriger oder
    c) eine Tätigkeit, die in einer Buchstabe b) vergleichbaren Weise geeignet ist, Kontakt zu Minderjährigen aufzunehmen.

Wer einen solchen Antrag stellt, hat eine schriftliche Aufforderung vorzulegen, in der die Person, die das erweiterte Führungszeugnis vom Antragsteller verlangt, bestätigt, dass die Voraussetzungen nach Absatz 1 vorliegen.

Downloads

Kein Download hinterlegt

Kontakt

Bürgerberatung

Am Pulverbach 25,
33803 Steinhagen
E-Mail: buergerberatung@steinhagen.de

Ansprechpartner

Frau Lareen Trojak:

Tel.: 05204 997-114

Frau Lisa-Franziska Hessel:

Tel.: 05204 997-112

Frau Mandy Dabarca:

Tel.: 05204 997-116

Frau Lea Birkenhake:

Tel.: 05204 997-115

Herr Christian Tappe:

Tel.: 05204 997-113

Gebühren

  • 13,- € für jedes erweiterte Führungszeugnis

Unterlagen

  • schriftliche Aufforderung von der Person, die das erweiterte Führungszeugnis vom Antragsteller verlangt
  • Personalausweis

Sprung zur Icon Legende.

Antragstellung

Ihre Nachricht

Zum Kontaktformular

Icon Legende

  • - Anmeldung oder höhere Vertrauensstufe erforderlich

  • - Kostenpflichtig

Sprung zur den Onlinedienstleistungen
Erweitertes Führungszeugnis

Das Schulministerium NRW hat die Einstellungsbehörden angewiesen, von Bewebern für den Schuldienst ein erweitertes Führungszeugnis zu fordern. Diese neue Vorschrift soll auch für Beschäftigte in der Jugendhilfe, bei Ganztagsangeboten und anderen Veranstaltungen an Schulen gelten.

Ein erweitertes Führungszeugnis kann auf Antrag erteilt werden,

  1. wenn die Erteilung in gesetzlichen Bestimmungen unter Bezugnahme auf diese Vorschrift vorgesehen ist oder
  2. wenn dieses Führungszeugnis benötigt wird für
    a) die Prüfung der persönlichen Eignung nach § 72 a des Achten Buches Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe
    b) eine sonstige berufliche oder ehrenamtliche Beaufsichtigung, Betreuung, Erziehung oder Ausbildung Minderjähriger oder
    c) eine Tätigkeit, die in einer Buchstabe b) vergleichbaren Weise geeignet ist, Kontakt zu Minderjährigen aufzunehmen.

Wer einen solchen Antrag stellt, hat eine schriftliche Aufforderung vorzulegen, in der die Person, die das erweiterte Führungszeugnis vom Antragsteller verlangt, bestätigt, dass die Voraussetzungen nach Absatz 1 vorliegen.

  • schriftliche Aufforderung von der Person, die das erweiterte Führungszeugnis vom Antragsteller verlangt
  • Personalausweis
  • 13,- € für jedes erweiterte Führungszeugnis
Führungszeugnis https://buergerportal.steinhagen.de:443/alle-dienste-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/1172/show
Bürgerberatung
Am Pulverbach 25 33803 Steinhagen
Telefon 05204 997-112
Fax 05204 997-225

Frau

Lareen

Trojak

114

05204 997-114
lareen.trojak@steinhagen.de

Frau

Lisa-Franziska

Hessel

112

05204 997-112
lisa-franziska.hessel@steinhagen.de

Frau

Mandy

Dabarca

116

05204 997-116
mandy.dabarca@steinhagen.de

Frau

Lea

Birkenhake

115

05204 997-115
lea.birkenhake@steinhagen.de

Herr

Christian

Tappe

113

05204 997-113
christian.tappe@steinhagen.de